Grizzlys trinken Bad Harzburger - Bad Harzburger Mineralbrunnen

Wir erweitern unser regionales Sportengagement. Seit Dezember sind wir Partner der Grizzlys und beliefern das DEL-Team sowie die Nachwuchsabteilung mit Mineralwasser und Sportgetränken.

„Mit Bad Harzburger haben die Grizzlys einen Partner an ihrer Seite, der auf höchstem Niveau produziert und daher mit dem International Food Standard ausgezeichnet ist. Neben Produktqualität und -verlässlichkeit sind für Bad Harzburger Werte wie regionale Verankerung, Teamfähigkeit, Dynamik und Fairness wichtig. Werte, die von den Grizzlys mit Leben gefüllt werden,“ so Dr. Tanja Quante, Marketingleiterin Bad Harzburger Mineralbrunnen. „(Profi-) Sport und gesunde Ernährung gehören zusammen und daher freuen wir uns, mit den Grizzlys ein DEL-Team aus Niedersachsen sowie die Nachwuchsabteilung, die Young Grizzly, mit unseren Produkten unterstützen zu können,“ Stefan Winkelmann, Vertriebsleiter Bad Harzburger Mineralbrunnen.

Auch Grizzlys-Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf schätzt die neue Partnerschaft: „Bad Harzburger und Grizzlys - das passt zusammen. Die richtige und ausreichende Flüssigkeitsaufnahme  spielt eine zentrale Rolle im Sport. Eine gute Versorgung ist immens wichtig. Da haben wir mit Bad Harzburger einen Partner gefunden, der uns perfekt unterstützt und versorgt.“ Darüber hinaus weiß Fliegauf um die Eishockeytradition im Harz: „Eishockey im Harz hat eine lange Tradition. Das Eisstadion in Braunlage dient uns in der Vorbereitung auf die Saison als Testspielort. Die Stimmung ist immer fantastisch. Auch einige unserer Fans kommen aus der Region Bad Harzburg und Goslar.“

Rainer Schumacher, Geschäftsführer der Grizzlys und 1. Vorsitzender des Wolfsburger Nachwuchses, findet ebenfalls lobende Worte: „Schön, dass auch die Young Grizzly profitieren. Jede Unterstützung hilft uns in unserer Entwicklung und in unseren Möglichkeiten, ein gutes Umfeld für unsere Spielerinnen und Spieler zu schaffen.“

Mit einer TV-Bande an der Westseite der Eis Arena wird Bad Harzburger auch im Stadion sichtbar sein. Darüber hinaus planen beide Seiten gemeinsame Marketingaktivitäten und Aktivierungsformate.

footer std